DR. THOMAS
VON PLEHWE

RECHTSANWALT BEIM BUNDESGERICHTSHOF

VERTRETUNG
IN DRITTER INSTANZ

DRITTE INSTANZ

Die Praxis ist auf die Vertretung vor dem Bundesgerichtshof in Zivilsachen sowie die prozess- und rechtsmittelbegleitende Beratung mit Blick auf die dritte Instanz spezialisiert.

Branchenkenntnis und langjährige Erfahrung in der Führung und Begleitung komplexer, auch cross-border Verfahren zu allen wirtschaftsrelevanten Themen, seit inzwischen mehr als zwanzig Jahren fokussiert auf die Vertretung vor dem Bundesgerichtshof in Zivilsachen und in ausgewählten Verfahren vor anderen obersten Gerichtshöfen des Bundes, dem Bundesverfassungsgericht sowie vor dem EuGH, und Aufgeschlossenheit für neue, insbesondere auch digitale Entwicklungen sind die Grundlage realistischer, zielorientierter Prozeßberatung und Vertretung. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Mandanten und Kolleginnen und Kollegen ist unser Anliegen. Eine maßvolle Unterstützung durch wissenschaftliche Mitarbeiter dient dem Erfolg; die eigene unbedingte persönliche Verantwortung in jedem einzelnen Fall gewährleistet das bestmögliche Ergebnis.

SCHIEDSRICHTER

Mehrjährige Erfahrung als Schiedsrichter (deutsch/englisch).

Schwerpunkte

Im Rahmen der Spezialisierung auf die Prozessführung in dritter Instanz werden Verfahren vor allen Zivilsenaten des Bundesgerichtshofs geführt.

Unter anderen betreffen sie folgende Gebiete, national und international: Handels- und Gesellschaftsrecht, Kartell- und Beihilfenrecht, Versicherungsrecht, Insolvenzrecht, Äusserungs- und Presserecht, Haftungsrecht der freien Berufe und Arzthaftung, Sachverständigenhaftung, Bau- und Architektenrecht, gewerblicher Rechtsschutz (einschließlich Arzneimittel-und Lebensmittelrecht, Agrarchemie), Urheberrecht (einschließlich Film- und Musikurheberrecht), IP/gewerbliche Schutzrechte, digitale Technologien und Rechtsverfolgung, Kapitalanlagen, Immobilien, Familien- und Erbsachen. Recht des Kunsthandels, der Restitution und des Kulturgüterschutzes.

Vertretung vor dem EuGH.

ZUR PERSON

Dr. Thomas von Plehwe

Aufgewachsen und Hochschulreife in London. Nach dem Studium an der Universität Bonn promotionsbegleitende und dann hauptamtliche Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung der Universität Bonn 1980-1985. Ab 1985 Tätigkeit als Rechtsanwalt beim Landgericht Bonn, ab 1990 als singular zugelassener Rechtsanwalt beim Oberlandesgericht Köln. Zunächst Rechtsanwalt und Partner der Sozietät Eimer, Heuschmid, Mehle, Bonn, ab 1993 Partner der Sozietät Lüer & Görg und nach deren Auflösung bis 2000 Partner der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek, Köln. Seit 2001 Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof, von 2007 bis 2019 in Sozietät mit Frau Rechtsanwältin Gunhild Schäfer, LL.M. (nunmehr Frankfurt).

1987 Promotion mit Dissertation aus dem Bereich des internationalen Sachenrechts, 1993 Fachanwalt für Steuerrecht (RAK Köln), 1996 PGDip EU-Kartell- und Beihilfenrecht (King’s College, London). 2010 CertHE Psychology (OU).

Vortragstätigkeiten und Veröffentlichungen auf den Gebieten des internationalen Privat- und Verfahrensrechts, gewerblichen Rechtsschutzes und Arzneimittelrechts, des Presserechts und des Gesellschaftsrechts sowie auf den Gebieten des Kunstrechts und Kulturgüterschutzes. Mitautor des Nomos Kommentars zum BGB (internationales Sachenrecht und internationales Immissionsschutzrecht).

Fremdsprachen englisch (zweisprachig), italienisch, französisch.

Mitgliedschaften

Deutscher AnwaltVerein (DAV), International Bar Association, American Bar Association, Federal Bar Association, Union des Avocats Européens (UAE), British Institute of International and Comparative Law, European Association of Private International Law (EAPIL), Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS), Studienvereinigung Kartellrecht, Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR), Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), AIPPI, Deutsche Gesellschaft für Baurecht, Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft, Schmalenbach Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht, Arbeitskreis Insolvenzrecht Köln, Wissenschaftliche Vereinigung für Familienrecht, Deutsche Vereinigung für Internationales Recht (DVIR), Deutscher Verein für Internationales Seerecht (DVIS). Arbeitsgemeinschaften des DAV für internationalen Rechtsverkehr, Baurecht, Medizinrecht, Steuerrecht und Migrationsrecht. Verschiedene internationale Juristenvereinigungen.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Seit 2021 Mitglied des Vorstandes des Deutschen AnwaltVereins (DAV) sowie vom Vorstand entsandtes Mitglied der Geschäftsführenden Ausschüsse der Arbeitsgemeinschaften Kanzleimanagement und Sportrecht des DAV.

Zuvor Vorsitzender des Vereins der Rechtsanwälte beim Bundesgerichtshof (2003-2008), Mitglied des Vorstandes und des Präsidiums der Rechtsanwaltskammer beim Bundesgerichtshof (2011-2021), Mitglied der Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer (2003-2015), Mitglied des ad hoc-Ausschusses BGH-Anwaltschaft der Bundesrechtsanwaltskammer (2017-2018), Vizepräsident der Union des Avocats Européens (Europäischer Anwaltsverein, UAE, 1996-1997) und Mitglied des Justizprüfungsamtes am OLG Köln (1995-2015).

Pro bono Vertretung in dritter Instanz nach Absprache.

PRESSESTIMMEN

„Hohe fachliche Kompetenz, sehr pragmatisch“ (JUVE-Handbuch 2014/2015)

„Erste Wahl, einfach gut“; „erfolgreich, hohes Engagement“ (JUVE-Handbuch 2015/2016)

„Sehr gründlich, überragende Sachkunde“ (JUVE-Handbuch 2016/2017)

„Scharf- und feinsinnig“ (JUVE-Handbuch 2017/2018)

„Sorgfältige, gründliche und juristisch fundierte Arbeit“ (JUVE-Handbuch 2019/2020)

„Viel Erfahrung als Instanzanwalt, kann die drängenden Rechtsfragen gut dem BGH präsentieren“ (JUVE-Handbuch 2021/2022)

„Hervorragender Stratege“ (Kartellrecht); „gute Kenntnisse im Gesellschaftsrecht“ (Konfliktlösung) (JUVE 12/2021)

„Klare Gedanken, klare Sprache, überlegene Schriftsätze“ (JUVE-Handbuch 2022/2023)

Karriere

Kollegen oder Kolleginnen (m/w/d) mit überdurchschnittlichen Examina und wissenschaftlicher Befähigung in Voll- oder in Teilzeit, etwa auch promotionsbegleitend, als wissenschaftliche Mitarbeiter willkommen. Bitte wenden Sie sich an plehwe@plehwe-bgh.com.

Kontakt

Unsere Adresse


Dr. Thomas von Plehwe
Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof
Karlstraße 22-24
76133 Karlsruhe

Tel.: +49 721 886 211
Fax: +49 721 888 535

info@plehwe-bgh.com
www.plehwe-bgh.com